Pferdekutsche

Wenn man eine sehr große Stunde mit der Fähre von Kadiköy fährt, dann gelangt man schließlich zu den Prinzeninseln. Die größte heißt Büyükada und dort fahren keine Autos. Wer sich also fortbewegen möchte, muss, oder besser kann, mit der Kutsche fahren. Über 260 gibt es hier davon, und der größte Teil des Geschäftes besteht da-rin Urlauber über die Insel zu kutschieren. Ramazan ist einer der vielen Kutscher, und das bereits seit 50 Jahren. Früher hat er im Winter auf der Werft gearbeitet und dort Schiffe angestrichen. Das macht er heute nicht mehr; er ist jetzt 66 Jahre alt. Ich bin an einem Montag auf Büyukada, und es ist nicht viel los. Gut 30 Tee trink- ende Fahrer gucken also höchst inter-essiert zu wie ich Ramazan fotografiere, und einer erbarmt sich schließlich und ver- sucht das Gespräch zu übersetzen. Das ist sehr nett und auch sehr lustig, aber ich greife schliesslich doch auf telefonische Unterstützung zurück. So bekomme ich die Übersetzung per Handy, während ich Ramazan nun mehr zusehe als zuhöre. Die Frage was ihm wichtig ist im Leben schmälert nicht sein Wohlwollen, wie mir scheint. Aber amüsant und etwas seltsam scheint er sie schon zu finden, wenn ich seine Blicke richtig deute.


“Ich bin glücklich” übersetzt Cigdem am Telefon was Ramazan sagt. “Ich wünsche mir, dass alle Menschen glücklich sind, das finde ich am allerwichtigsten. ” In der Türkei heißt der Fastenmonat Ramadan übrigens Ramazan. Als ich, noch ohne telefonische Unterstützung, versuche zu erfahren, ob Ramazan den selbigen einhält ist die Verwirrung kaum zu toppen. Alle umstehenden scheinen zu glauben ich habe einfach nicht begriffen das Ramazan ein Name ist. So wiederholen sie ihn unablässig und zeigen immer wieder auf ihren Kollegen, der da steht und sich amüsiert. Den Ramadan hält Ramazan übrigens nicht ein, nähere Gründe erfahre ich allerdings nicht. Er winkt einfach lachend ab.

14 Comments

  • Ulli sagt:

    Wunderbar. Ich freue mich so an deinen Fotos. Danke!

  • Anonym sagt:

    Wunderbare Portraits! So liebevoll und nah!

  • Anonym sagt:

    Faszinierend, wie in einem so alten Gesicht das Leben viel kräftiger aufblüht als in den meisten jungen.
    Sehr gelungen!

  • carmen sagt:

    ach meine güte, is der süß!
    so richtig sympathisch sieht der aus.

    hast du denn noch mehr kutschenfahrer fotografiert/interviewt, wenn schon so vielen langweilig war? oder waren die anderen nicht so interessant?

    ich wünsche einen schönen nachmittag!! 🙂

  • Mim sagt:

    Smilla: You connected with Ramazan no matter what! Depth in the photos. His eyes in the third shot with the background out of focus–they seem so close, gazing out.

    The other day I drank dark Turkish beer and ate stuffed grape leaves at the local Turkish restaurant.

    Show us more!

  • smilla sagt:

    Hey Ksenia, ahoi nach Hamburg!!

    Mim, you`re back! 🙂 yay!

  • Ann M. sagt:

    Tolle, tolle Fotos.

  • Cenk Basoglu sagt:

    Smilla, wahnsinn!!!! Ich freu mich so für dich! Da hatten wir noch am Telefon darüber gesprochen. Ich hoffe du bist nicht enttäuscht. 😀 Liebe Grüße in meine Heimatstadt. Cenk Basoglu

  • Volkan sagt:

    bin so lange nicht mehr in einem "payton" gefahren. smilla durch die fotos und storys bekomm ich echt istanbul-fernweh.

  • Uta sagt:

    Ach, wie passend: Vor kurzem sah ich erst in dieser wundervollen Sendung "Mare TV" einen Bericht über die Prinzeninseln mit ihren Kutschern……..
    Wie toll, dass Du live vor Ort warst.
    Mal wieder ein großes Dankeschön an Dich, Smilla, für Deine grandiosen Fotos und die Geschichten!

  • smilla sagt:

    Cenk, nee von Enttäuschung kann wirklich nicht die Rede sein. Ich bin total begeistert!!

    und Volkan, Fernweh hab ich auch schon wieder…

    Uta, also wirklich…vielleicht sollte ich mehr fernsehen gucken. Neulich kam was über Ara Güler, jetzt über die Prinzeninseln, und ich erfahre es immer erst aus den Kommentaren…:-)

  • mona lisa sagt:

    Cache leeren??????Weiß weder, was es ist, noch wie es geht, werde mich mal aufklären lassen.
    Aber: hurra, hurra, die Bilder sind wieder da!

  • Uta sagt:

    Ich gucke gaaaanz wenig fern und dies aber total gezielt. Und meistens nehme ich es auf und schaue dann, wann es mir passt.
    Eine meiner "Pflichtsendungen" ist "Mare TV". Kommt normalerweise jeden 1. DO im Monat um 20:15 Uhr auf NDR 3.
    Zur Zeit ist es irgendwie öfter gekommen, keine Ahnung warum. Aber auch Wiederholungen.
    Ein schönes Wochenende!

  • Susanne sagt:

    Wundervoll!

Schreibe einen Kommentar zu carmen Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Smilla Dankert 2019 | Impressum | Datenschutz