…und bunt ist das Ergebnis

Im Februar habe ich Meiki auf der Straße angesprochen, die gerade ganz vertieft in ihre Zukunftspläne war. Ich durfte damals nicht verraten worum es geht, aber immer mal wieder habe ich an sie gedacht. Und zwar in der Gewissheit, dass ich es schon mitbekomme, wenn ihre Idee wahr wird. Mit hochaktueller Berichterstattung kann ich nun allerdings nicht glänzen; denn schon vor 2 Monaten hat Meiki ihre Müsli-Bar eröffnet. Yummy heisst der Laden, und hier gehts zur Homepage. Und weil ich es ja momentan mit der Nachbarschaft habe frage ich auch Meiki zum Thema: sie fühlt sich von ihrer Nachbarschaft gut aufgenommen, und hat das belgische Viertel für ihren Laden ausgewählt: “…weil das sowieso mein Kiez ist hier. Nippes oder das Agnesviertel sind auch schön, aber da kenn ich eben nie- manden.” Kiez heißt auf englisch übrigens “neighbourhood”, nur mal nebenbei bemerkt. Direkt um die Ecke  ist die Wohngemeinschaft, die praktischerweise erst später öffnet, und ihre Hostelgäste zum Frühstück rüberschickt. Meiki kredenzt einen leckeren Kaffee, und hier kommen noch ein paar Bilder…


Den pinken Schuh hat Meiki zur Eröffnung geschenkt bekommen. Zwischenzeitlich war er schon mal verschwunden, ohne dass ihr das direkt aufgefallen ist. “Aber dann hat eine Frau ihn wieder hergebracht, und gesagt; hier der gehört doch hier zum Laden.”

07.11.2010

22 Comments

Schreibe einen Kommentar zu igel Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Smilla Dankert 2019 | Impressum | Datenschutz