Teelichter und Tante Käthe

Das ist Elvis. Einige werden ihn sicher schon kennen, denn hier im Blog ist er bereits zwei mal zu finden. Manchmal treffe ich Elvis wenn ich unterwegs bin, und wir reden ein bisschen. Seitdem der Winter sich als solcher deutlich zu erkennen gibt habe ich mich oft gefragt wie es Elvis wohl gehen mag. Heute nun bin ich ihm endlich über den Weg gelaufen.
“Mir geht’s sehr gut. Ich hab jetzt eine kleine Hütte, in der ich nachts schlafen kann.” Als es so richtig kalt geworden ist, hat er seinen Schlafplatz unter der Brücke verlassen: “Da hab ich in so ‘ner Art Garage geschlafen.” Ein freundlicher Mensch, bei dem Elvis auch immer mal einen Kaffee bekommt, hat ihm dann den kleinen Schuppen gezeigt: “Ja, und…? hab ich gefragt. ‘Hier kannst du jetzt schlafen’, hat der da gesagt.”
Weiter gehts, bitte hier entlang…
This is Elvis. Some of you may recognize him; he can be found in this blog here and here, yet. Sometimes I meet Elvis in the streets, and we talk for a while. Since this winter turned out to be a cold one I was wondering how Elvis is. Today I finally met him.
“I’m very fine. I have a little shed, where I can sleep at the moment.” When it became very cold outside Elvis left his sleeping-place under the bridge: “Then I slept in a kind of garage.” A friendly man, who offers Elvis a coffee from time to time, one day showd him the shed: “Well, so…? I asked him. ‘Here you can sleep from now on’ he said.”
Read more, please follow…

In seiner neuen Behausung gibt keinen Strom und auch keine Heizung: “Als Ofen nehme ich Teelichter. Ich mache sehr viele Teelichter an, die brennen 4 Stunden. Dann mache ich nochmal welche an, und dann ist es warm.” Morgens, wenn er aufwacht, ist es na­türlich wieder kalt: “Aber die Teelichter sind nur für abends.” Elvis sagt, dass es ihm im Moment an nichts fehlt: “Ich bin glücklich.”
Ich frage ihn, ob es sich ein bisschen wie ein Zuhause anfühlt in seiner Hütte: “Nee, das ist nicht anders, als unter der Brücke. Nee, das ist genauso.”
Bleiben kann er dort, bis “die Tante Käthe es wieder wärmer macht.” Tante Käthe, so nennt Elvis die Sonne, und so nennt er sie seit 28 Jahren: “Seitdem ich auf der Straße lebe eigentlich. Tante Käthe… ja, die machts schön warm.”

Wer Elvis gerne wärmende Teelichter, vielleicht mit ein paar ebenso wärmenden Worten, zukommen lassen möchte, kann mir gerne welche schicken. Ich weiß, dass er sich sehr darüber freuen würde.

Schreibt mir:
smilla(ät)anders-anziehen.de
Dann schick ich euch sofort die nötigen Infos.

In his new homestead there is no electricity and no heater: “I use tealights as an oven. I take many of them, they’re burning for 4 hours. Then I take some more, and it’s getting warm inside.” In the morning, when he wakes up, it’s cold again of course: “But the tealights are only for night-time.”Elvis says that he lacks for nothing at the moment: “I’m happy.”
I ask him, if his little shack feels like a home: “No, that’s not different than being under the bridge. No, it’s the same.”
He can stay in the shed until: “Aunt Käthe is warming up again.” Aunt Käthe, that’s how Elvis calls the sun. “Since 28 years, since I live on the streets. Yeah, Aunt Käthe is warming me up.”

Who ever feels like sending some warming tealights to Elvis, maybe in combination with some warming words, just send them to me. I know, he wouls appreciate it a lot.

Just send me an email: smilla(ät)anders-anziehen.de

11.02.2012

21 Comments

  • mona sagt:

    Puh, ich dachte als erstes: Hoffentlich brennen die Teelichter nicht den Schuppen ab, wenn er schläft. Gibt es denn keine andere Heizmöglichkeit, vielleicht aus dem Campingbedarf? Dann könnte man lieber ein paar Euro spenden statt Teelichte zu kaufen?!

  • kenavo sagt:

    Hi Elvis, vielleicht kennst du den Minikachelofen schon, dann ist es fuer andere Leser.
    Stelle eine rote Blumentopf , so eine mit ein Loch, ueber ein Waxinelicht.
    Toll zum Haende waermen.
    Tante Kaethe…..

  • Anna sagt:

    Und Streichhölzer oder Feuerzeuge kann er dann sicher auch gut gebrauchen, oder??

  • Anna sagt:

    Ich schicke Elvis nächste Woche gern Teelichte! An Elvis c/o Deine übliche Adresse oder wohin?

    Liebe Grüße –

    Anna

  • smilla sagt:

    Anna, ja genau.
    freu mich wenn du was schickst an ihn, vielen Dank!

    Kenavo, danke für den tipp, ich werd weitersagen

    mona, tja, ich glaube Elvis mag auch ganz gern die vielen Lichter. Vielleicht irre ich mich auch, aber wir haben über Alternativen gesprochen, und mein Eindruck war, dass die Teelichter einfach genau das sind, was er gerne macht und möchte.
    Ich hab ihm gesagt, dass ich schreibe dass man Teelichter schicken kann, und schon darüber hat er sich sehr gefreut.

  • Pünktchen sagt:

    Ich hatte mir gerade einen superdicken, langen, schönen Schal gestrickt, der die Eiseskälte absolut vom empfindlichen Halsbereich abhält. Hab' ihn auch einige wenige Male getragen, kommt aber dennoch von Herzen. Ist ja wohl klar, wo der Schal jetzt hingeht…

  • Christin sagt:

    Toller Beitrag und toller Blog! Wird absofort verfolgt 😉

  • smilla sagt:

    Pünktchen, da bin ich aber wirklich platt, hats du dir das gut überlegt??
    Das ist ja wirklich sehr, sehr…ich weiß gar nicht wie ich es nennen soll.., das ist ja ein richtiges Opfer auf ne Art.
    Schon allein für den Gedanken herzlichen Dank!

    Christin :-), danke, freut mich!

  • Anonym sagt:

    Ein absolut liebenswerter Blog! Ein schöner Eintrag!
    Wie möchten auch gern etwas Wärmendes zukommen lassen. Wir überlegen uns noch was und schreiben dir dann!

    Liebst
    Hippo und Panda

  • Oona sagt:

    Gut, dass Elvis nun ein Dach über dem Kopf hat.
    Der freundliche Mensch ist gut, der einen Schuppen aufmacht bei diesen Temperaturen.
    Ich hoffe, es ergibt sich viel Wärmendes.
    Viele Grüße
    Oona

  • Rosabella sagt:

    … und dass Elvis trotz aller Umstände sagt "Ich bin glücklich" rührt mich gerade zu Tränen …

  • Anonym sagt:

    Ich finde es toll, wenn ich aktiv was tun kann. Oh, das find ich großartig, ich bin ein Teelichtfan und spende welche. Zufällig habe ich eine orange Decke übrig, ist zwar nicht so groß, aber wärmt. Meinste, die mag Elvis auch haben?

    Beste Grüße aus der Nachbarschaft Natàlia

  • smilla sagt:

    Natalia, super 🙂 Elvis meinte, Decken hätte genug.
    Vielleicht einfach ne klitze Kleinigkeit was anderes, so als Zeichen?

  • Anonym sagt:

    Was für ein Gesicht!
    Ulli

  • Brooke sagt:

    Hallo Smilla 🙂
    Hat dich meine Email nicht erreicht ?
    Oder du hattest noch keine Zeit zum beantworten.

    LG Brooke

  • smilla sagt:

    Hi Brooke, doch, ich hab gestern nacht noch geantwortet, seltsam. Hab sie eben nochmal geschickt, ich hoffe sie erriecht dich jetzt..
    lg smilla

  • Christjann sagt:

    Ich finde Kerzenlicht auch sehr wärmend, auch wenn es in Celsius-Graden kaum zu messen sein mag. Kerzenlicht ist einfach so schön Herz-wärmend. Ich zünde hier symbolisch eine wärmende Kerze für Elvis an und wünsche ihm, dass Tante Käthe dieses Jahr nicht so lange auf sich warten lässt…

  • Brooke sagt:

    Hallo Smilla 🙂
    Auch deine 2. Email an mich ( Snossel@gmx.de) hat mich nicht erreicht. 🙁
    Ich weiß nicht woran es liegt das deine Mühe nicht belohnt wird und zu mir durchdringt.
    Andere Bloggeremails erreichen mich ….

    Schönen Abend und vielleicht auf bald.
    LG von Brooke

  • smilla sagt:

    Brooke, das iat ja wirklich seltsam.
    ich hab gerade eine dritte email losgeschickt, vielleicht ist die ja zäher…

  • Binele sagt:

    Hallo Smilla,

    ich würde auch gern auch ein Päckchen für Elvis packen. Schickst du mir deine Adresse? bineleblog@web.de.

    Vielen lieben Dank!

    Binele

  • smilla sagt:

    Hallo Binele,

    ich glaub Teelichter sind erst mal genug da, bzw, weiss ich von einigen, dass noch welche unterwegs zu mir sind.
    Und Elvis weigert sich behaarlich noch etws anderes zu brauchen.
    Wenn sich das ändert, sage ich dir gerne Bescheid.
    vielen Dank aber!!

Schreib mir!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Smilla Dankert 2019 | Impressum | Datenschutz