Frau Meffert

Das ist Frau Meffert. Seit einer Woche hat sie ihr eigenes Cafe, und das befindet sich in meiner Nachbarschaft. Und weil es Mut und Unterstützung braucht wenn man sich selbstständig macht, und Nachbarschaft außerdem  eine feine Sache sein kann, hab ich heute der Frau Meffert mal einen Besuch abgestattet.
Sehr früh, ab 7 Uhr 30, bereitet sie ihren Gästen den ersten Kaffee. Frühstück gibt’s natürlich auch, später noch ein kleines Mittagessen und Kuchen sowieso. Viel Zeit zum reden hatte sie nicht, die Frau Meffert, und so richtig dringend wollte sie auch nicht fotografiert werden. Aber auf die Frage was im Leben wirklich wichtig ist, hab ich trotzdem eine Antwort bekommen: “Gute Freunde und ne joote Charakter.” So schlägt und spricht das kölsche Herz…
That’s Frau Meffert. Since about one week she runs her own Coffeeshop, which is located in my very neighbourhood. And for the reason that it needs courage and support to go into business for oneself, and neighbourhood besides can be a great thing, today I set off to visit her.
Early in the morning, from 7.30 am on, she brews coffee for her guests. Of course breakfast is offered, a nosh meal at lunchtime, and cake anyway. She didn’t have much time to talk to me, Frau Meffert, and she either wasn’t to keen about getting photographed. But nevertheless she answered my question what she considers really important in life: “Good frinds and a sincere character.”

Letzten Sonntag war die Einweihungsfeier, und am Dienstag wurde offiziell eröffnet. Zum Einwöchigen von mir ein herzliches Ahoi und alles, alles Gute. Wer mehr sehen möchte, bitte hier entlang…
Last sunday there was a opening-party and on tuesday the official opening took place. All my very best wishes for the one-week-anniversary! Who is curious for more, please follow….


Ganz neu ist das Cafe übrigens nicht; Frau Meffert konnte und wollte die Innenein­richtung von der Vorbesitzerin überneh­men. Draußen gibt es eine kleine Terrasse hinter grünem Buschwerk, und da scheint tüchtig die Sonne hin.
There was a cafe at this place before already, and Frau Meffert had and took the opportunity to acquire the interior equipment from the former owner. Outside there is a small terrasse behind green bushes and under the bright sun.

…und auch wenn es total absichtlich aussieht; dieses Foto ist dem Zufall entsprungen. Und natürlich dem Kamera-Abwehr-Quatsch-mach-Reflex der darauf abgebildeten Person.
…and even though this might look like purpose; this photo came into being by coincidence. And of course it’s caused by the camera defense- and fool-around-reflex of the pictured person…
21.03.2011

28 Comments

  • Anonym sagt:

    Nachbarschaftshilfe ist mir auch sehr sympathisch, vor allem wenn es eingedoste Wurst gibt 🙂

  • Anonym sagt:

    Wie schade, dass ich hier in München keine "Frau Meffert" in meiner Nähe habe! – Die würde mich gar nicht mehr loswerden! – Also wünsche ich TOI-TOI-TOI für die Mutige und drücke ganz fest die Daumen für viele Gäste und in jeder Hinsicht gute Geschäfte!!
    Heike aus dem Süden!

  • BittyAmbam sagt:

    Na da weiss ich ja jetzt wo ich einen Kaffee trinken kann, wenn ich mal wieder in Köln Ehrenfeld bin.

    liebe Grüsse Bitty

  • Mim sagt:

    Frau Meffert in action, responding to you and the camera, and pouring and scraping out cake batter. I want to be there, drinking coffee and eating that cake. A sunny, immaculate cafe. You capture this strong woman! Restraint and abundance.

  • Liisa sagt:

    wunderbar! ganz wunderbar! Gratuliere "Frau Meffert" und natürlich viel Glück mit dem Cafe! Sollte ich mal wieder nach Köln kommen, schau ich mal vorbei!

  • Anonym sagt:

    Ein Cafe, in dem es so früh schon Frühstück gibt! Da freut sich das Herz der aufgeweckten Eltern… Frau Meffert, wir kommen!

    Bele

  • Michaela sagt:

    Ha, Frau Meffert kenne ich. Die hat mir früher schon mal Kaffee in einem anderen Cafe ganz in der Nähe gebracht;) Seit einiger Zeit schon frage ich mich, was aus ihr geworden ist.
    Herzlichen Glückwunsch zur Neueröffnung. Ich bin ein großer Cafe-Fan und werde das "alte" "neue" "FRAU MEFFERT" sicherlich besuchen.
    Wie immer schöne Fotos und ebenso schöner Artikel.

  • tanïa sagt:

    Sieht sehr schön aus bei der Frau Meffert! Wenn dann erst der Kuchen aus dem Ofen auf einem der hübschen Teller serviert wird…hmmmmmm! Bis bald, Frau Meffert!

  • Tobby sagt:

    Danke für den Artikel. Du hast wieder den richtigen Riecher bewiesen, besonders weil der Kaffee so schön duftet.

  • kaltmamsell sagt:

    Auch wenn ich mich wiederhole: Ihr Blick ist einzigartig. Zuzüglich der Kunstfertigkeit, diesen Blick per Foto zu vermitteln. Danke.

  • Sally sagt:

    so meine Liebe, ich finde das ist ein Wink mit dem ganzen Zaun. Mir gefällt das Cafe total gut, so ein schöner Raum und auch noch so ein schönes Licht, da sollten wir mal etwas trinken gehen, gern auch vor dem 03.04.
    wo genau ist es denn überhaupt?
    wie siehts aus?
    🙂

  • smilla sagt:

    Ach, das freut mich, dass das Cafe bei euch so gut ankommt!!

    Sally, sehr gute Idee! Es ist Subbelrather Ecke Siemensstrasse.
    Gern auch vor dem 3.4, aber ich kann erst nächste Woche wieder…

    Tobby, warst du schon da oder hast du Riech-Internet?

  • Oona sagt:

    Schön das Cafe. Da würde ich auch reingehen. Allein schon wegen dem Kuchen :O) Ein Leben ohne Torte ist ja möglich, aber völlig sinnlos.

    Das letzte Foto gefällt mir besonders gut. Den Cappuccino hätte ich gern getrunken. Zeitung lesen, Leute beobachten… das Leben fliessen lassen. Bei Frau Meffert.

    Du siehst das Schöne und Besondere so schön.

    Oona

  • smilla sagt:

    oona, den Satz mit der Torte solltest du irgendwo reinsticken oder auf eine Torte draufschreiben, und die dann verkaufen.
    So ein schöner, wahrer Satz!
    und danke fürs kompliment…

  • Roland sagt:

    Dahin will ich auch mal 🙂 So stelle ich mir mein Cafe vor. Das hier lebt von seinem Charme und nicht von seinem Namen. Naja, doch auch ein bisschen. Vielleicht. 😉

    Hast Du nicht noch mehr geheime Geheimtipps auf Lager?

  • Sally sagt:

    Der Satz mit der Torte ist doch eigentl de rit den Möpsen von Loriot oder?
    😉
    Smilla, ja dann gern nächste Woche, wann paßt es Dir denn? Ich kann Dienstag und Mittwoch sehr gut, gern so gegen 14Uhr?

  • Die_Närrin sagt:

    Ich muss daran denken dort mal vorbeizuschauen, wenn ich das nächste mal in Köln bin. Das sieht mir doch sehr gemütlich aus. Und Lecker.
    Die Frau hat den Charme meiner alten Kindergärtnerin, jedenfalls sieht es auf dem Bild so aus…das macht sie mir gleich sympathisch. Super festgehalten 🙂
    Hm…jetzt habe ich Hunger…
    Grüße

  • dachbar sagt:

    Ich komm gerade aus der neuen Macchiato-Oase und weiß jetzt, wie stimmig deine Bilder die Atmosphäre und diese tolle Frau einfangen. Kompliment an die Fotografin – und an Frau Meffert für Herz und Kuchenhandwerk.

  • Strikkelise sagt:

    I want coffee and cake now 🙂
    Love your photos of Frau Meffert and her café!

  • Isabel Lezmi sagt:

    Danke für diesen schönen Tipp, wird bestimmt bald ausprobiert.

  • Jo sagt:

    Warum müssen die coolen LEute immer so weit weg sein? Augsburg wird gerade von Coffee-Shop-Ketten belagert, da täte uns eine Frau Meffert wirklich gut! Wer macht mit mir so nen Laden in Augsburg auf? – Ich hätt grad total Lust drauf! 🙂 Ein Tea-room, mit tea und scones mit Sahne und so…

  • Anonym sagt:

    Frau Meffert ist einfach knorke! Hdgdl deine Erika Jane

  • Anonym sagt:

    Hhmmm, selbst ohne Kuchen und der Espresso ist der beste in ganz Köln …
    Und Frau Meffert sowieso unser liebstes Sonntagmorgenziel.

  • Anonym sagt:

    … schon viele viele Suppen zur Mittagszeit ausprobiert … hmmm … alle first class … den diversen Kuchen konnte ich auch nicht widerstehen … also: Frau Meffert's Café lohnt sich immer & sehr!

  • Anonym sagt:

    Ich mag Sie auch… !!

  • Anonym sagt:

    Super enttäuschend. Nach dem Empfehlungen dieser Seite und der Stadtrevue haben wir uns hoffnungsvoll auf den Weg gemacht. Die Bedienung kam nicht ein einziges Mal freiwillig an den Tisch, obwohl kaum Gäste da waren die Bestellung wurde falsch gebracht (auf den Hinweis, dass man einen Milchkaffee und keine Latte bestellt habe, kam nur die Antwort: Das ist das gleiche – Frau Meffert hat netterweise vom Tresen her korrigiert – den Rest der Zeit hat sie lieber draußen geraucht und Kaffee getrunken, statt ihr Personal mal anzulernen). Speise- und Getränkekarte gibt es nicht, auch keine Tafel, der Käse schwitzte schon, als wir ihn serviert bekommen haben, Tee gab es auch nicht, weil Filter kaputt. Alles im allen eine ziemliche Katastrophe. Allerdings ist das Café sehr gemütlich eingerichtet, entspanntes Publikum (muss man hier wohl auch sein) und eine gute Auswahl an Lektüre. Sorry, Frau Meffert, ich habe heute kein Foto für Dich.

  • Samvonderrolle sagt:

    Super Location der speziellen Art,der Espresso unschlagbar und die Zitronenlimo eine Empfehlung wert.Schade das Frau Klum zu einem ungünstigen Zeitpunkt vorbei geschaut hat, aber wie heißt es so schön:"Jedem eine zweite Chance."?!Oder auch nicht, ich geh jedenfalls weiter hin!!!Merci Melodie
    Yours Sam
    PS:Sehr schöner Artikel.

  • Anonym sagt:

    Ich finde es sehr ärgerlich das es dort keine toilette gibt.

Schreib mir!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Smilla Dankert 2019 | Impressum | Datenschutz