Die Männer, erste Runde

Heute, ja heute soll es endlich passieren: den Jungs folgen die Männer. Und zwar die rothaarigen, die ich vor nun schon zwei Monaten in Breda beim diesjährigen Red-head-day getroffen habe. Ja ja, top­aktuelle Berichterstattung geht anders, weiß ich auch…
Peter aus England ist das erste Mal in Breda. Seit seinem 18. Lebensjahr hat er seine Haare nicht mehr abgeschnitten, und das ist nun schon über 20 Jahre her. Inmitten all der rothaarigen fühlt er sich wohl, und als ich ihm prophezeie, dass er sicher sehr häufig fotografiert werden wird, bleibt er gelassen: “Normalerweise bin ich eher nicht der Typ, der  gerne viel Aufmerksamkeit erweckt. Ich bin nicht so der Pfau. Aber hier ist es was anderes, ich bin glücklich hier zu sein.” In seinem alltäglichen Lebensumfeld ist er keines­wegs der einzige (Mann) mit roten Haaren. Und trotzdem empfindet er es als be­wegend sich in Gesellschaft so vieler anderer Rothaariger zu befinden: “Ich habe gestern mitbekommen, wie es langsam immer voller wurde in Breda, immer mehr Menschen mit roten Haaren. Das war einfach toll.”

Diesen jungen Mann habe ich bei der Eröffnungsveranstaltung am Groote Markt fotografiert. Da wollte ich ihn nicht stören. Das nächste Mal saß er in einem Cafe am Hafen beim essen. Und ich wollte wieder nicht stören. Am Ende hab ich ihn nicht mehr gefunden; Was lerne ich daraus? Chancen soll man nutzen, wenn sie sich bieten.


Daniel ist ebenfalls aus England und im Gespräch, dass ich  mit ihm und seinem  Freund führe beweist er Feingefühl. Als der Freund mit einer unbedachten Äüßerung ein verletztes Zitronenmündchen in mein Gesicht zaubert springt Daniel mir sofort bei, und zwar auf sehr herzliche Art. Wie es ist im Zielfeuer zu stehen kennt er selbst aus langen Jahren der Häme, die sich stes auf seine roten Haare bezog. “Ich habe den Eindruck, in England ist es für Mädchen ok oder sogar cool rote Haare zu haben. Bei Jungs sieht das vollkommen anders aus. Kein Spaß.”

Race, hier rechts im Bild ist aus Ohio, und lebt momentan bei München. Er könnte sich gut vorstellen eine rothharige Frau zu haben: “Aber die Frauen finden das gar nicht so toll. Die haben dann irgendwie das Gefühl, sie küssen ihren Bruder.” Marco, links im Bild, entwickelt unter all den Rothaarigen kühne Ideen: “Erst über­nehmen wir Breda, dann die ganze Welt.”

Auf meine Frage wie es ist ein rothaariger Mann zu sein, antwortet Dennis: “Es ist heute schon ok für mich. Aber ich muss sagen, ich hoffe, dass meine Kinder keine roten Haare bekommen.”

Jens ist aus Breda und kommt mir und dem Strom all derer entgegen,  die sich auf dem Weg zum großen Gruppenfoto befinden. Dort soll man ein weißes Oberteil tragen, so lautet der Wunsch der Veranstalter. Jens ist nicht interessiert…

Sebastian  und seine Tochter Veerle haben beim Gruppen-shooting teilgenommen: “Ja, das war schon ein bisschen komisch, all die Menschen und die ganzen Fotos. Ich hab mich ein wenig gefühlt wie die Affen im Käfig. Aber es ist nett, dass so viele Rothaarige hier sind.”

Viktor ist aus Stuttgart. Als ich ihn anspreche ist er gerade frisch in Breda eingetroffen und vollkommen überwältigt von all den Eindrücken. “Es ist ein bisschen, als wäre ich auf meinem Hei­matplaneten gelandet.” Der Zufall richtet es ein, dass wir uns am Montag nach dem Breda-Wochenende in Köln auf der Dom­platte wieder über den Weg laufen. Kleiner Heimatplanet…

17 Comments

  • Klickerklacker sagt:

    "Feuamelda…."

    wenn man als Kind viel für sein Aussehen gehänselt worden ist, ist das bestimmt ein total abgefahrenes Gefühl, plötzlich unter ganz vielen zu sein, denen es vermeintlich genauso gegangen ist, da hätt ich gern mehr drüber gehört!

    …und dann kommen natürlich einige Weltübernahmegedanken (…"erst Breda und dann die ganze Welt").

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen: Rothaarige sind nicht die schlechtesten Regierungen!

    Herzlichen Dank für die Karotten hier! Sehr Sehr schön!!!

  • Pyrgus sagt:

    Ich verstehe die ganzen Ausgrenzungsgedanken immer noch nicht…..
    Rothaarige Menschen sind wunderschön!!!

  • birrrd sagt:

    Ich finde es gar nicht schlimm, dass deine Berichterstattung nicht so aktuel ist, bzw. dass du immer noch Eindrücke von dem Breda-Wochenende hier postest. Das ist so wie, wenn man sich freut, dass nicht alle Kekse schon weg sind. Ich finde dein Blog sehr schön: die Vielfalt der Menschen über die du hier schreibst. Ich finde, dass du einen guten Riecher für das Wesentliche der Geschichte um die Person hast. Danke für die "Arbeit".

  • rebhuhn sagt:

    am besten gefällt mir das gefälschte zwillingsfoto. 😀 die gleiche haarfarbe, -länge, der gleiche schnitt und die gleichen bärte täuschen da eine zu große ähnlichkeit vor ;)…

  • karine sagt:

    habe eine schwaeche fuer rothaarige menschen, frueher wollte ich immer 7 rote buben haben, hat sich nicht ergeben aber die schwaeche ist geblieben. danke fuer den wunderbaren bericht.

  • Sumi sagt:

    Race und Marco finde ich wirklich sehr sexy! Mehr Rothaarige auf der Weld fände ich super!

  • Christjann sagt:

    "oh Jesus", mein erster Gedanke bei Peter 😉
    schöne Männer!
    ich sehe plötzlich auch hier viele rothaarige Menschen, und denke sofort "oh, schnell ein Foto für Smilla", aber Menschen kann ich nicht. chapeau mal wieder!
    Christjann

  • smilla sagt:

    birrrd, schön, der vergleich mit den keksen , das gefällt mir.
    danke auch, überhaupt..

    Pyrgus, ja, ic kanns auch nicht verstehen,
    und wenn alle dunkelhaarigen oder blonden den eindruck häten ihre schwester oder ihren bruder zu küssen, dann gäbs bald keine paare mehr..

    rebhunhn, ja, irre, nicht? die beiden haben sich jedenfalls gefreut über ihre ähnlichkeit, hab sie auch ein paar mal zusammen gesehen.

  • Anonym sagt:

    Rot ist FEIN! Blond ist allgemein…

    LG Luitgard

  • A-M sagt:

    Ich habe eine (angeheiratete) rothaarige, kleine Nichte, deren sehr blonde Haare mit Rotstich mittlerweile sehr nachgedunkelt sind und ein total schönes, dunkles Rot haben. Könnte ich mir stundenlang angucken, genau wie diese Fotos 🙂

  • Mrs. Jones sagt:

    Kupferrot wie die Du…Batterie ! Die Bilder sind schön. Mein Mann ist auch rothaarig und mein Schwager ist auch kupferrot. Beide haben die empfindliche Haut . Mein Neffe allerdings hat eine Haut, wo man als Baby sagen würde " Möhrchenfarbe" Nun ist er mitte zwanzig und er hat immer noch diese Möhrchenfarbe. Sieht gut aus !
    L.G.
    Mrs. Jones

  • Anna sagt:

    Ich finde ja Veerle ganz, ganz reizend! 🙂

  • Sally sagt:

    die breda-bilder sind so toll, ich freu mich schon auf die frauen (oder hab ich die etwa verpaßt?).
    und ich glaub ich möchte da auch mal hin, zum rothaarigen tag, jawohl!

  • Seb sagt:

    Ich auch, aber bin auch die stolze Vater

  • smilla sagt:

    Hi, wie schön, dass du geguckt hast, Seb 🙂

  • Anonym sagt:

    Ich bin erst vor kurzem auf diese Seite gestoßen und bin total hin und weg von Dennis. Kennt ihn irgendjemand oder weiß mehr über ihn? In dem Artikel steht leider nicht so viel drin und ich würde wahnsinnig gerne mehr über ihn erfahren…

  • Anonym sagt:

    es gibt nter den rothaarigen menschen, vorwiegend männern 😉 supergeile tolle typen

Schreib mir!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Smilla Dankert 2019 | Impressum | Datenschutz